SUCH(T)- UND WENDEPUNKT E. V. 

Worum geht es?

Sucht ist eine schwere Krankheit. Sie wird immer noch mit Haltlosigkeit und Charakterschwäche gleichgesetzt und deshalb von Betroffenen und ihren Angehörigen verdrängt und verheimlicht. Aus Angst vor Verurteilung und Ausgrenzung nehmen sie lange keine Hilfe in Anspruch und versuchen ihre Krankheit allein "in den Griff" zu bekommen. Das misslingt meistens und die Verzweiflung darüber führt tiefer in die Sucht. Wir möchten dabei helfen, diesen Teufelskreis frühzeitig zu durchbrechen.

Wir beraten seit 1999 Suchtgefährdete, Suchtkranke, Angehörige und insbesondere ihre Kinder, wenn durch Alkohol und Sucht das Familienleben beeinträchtigt wird.

Wer sind wir?
Im Verein SUCHT(T)- UND WENDEPUNKT e.V. arbeiteten ehemals Betroffene, Psychologen, Sozialpädagogen, Therapeuten und weitere am Thema Sucht interessierte Menschen.

Was ist unser Ziel?
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Kindern in den von Alkoholkrankheit betroffenen Familien frühzeitig Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen. Dabei setzen die MitarbeiterInnen des Vereins einerseits auf den Ausstieg aus Alkohol und Sucht der Eltern/teile unter gleichzeitiger Einbeziehung der Kinder in den Genesungsprozess. Zum anderen wird versucht, den Kindern Menschen an die Seite zu stellen, die ihnen außerhalb ihrer belasteten Familie ein tragfähiges soziales Umfeld schaffen. Unsere MitarbeiterInnen begleiten die Kinder kontinuierlich, so dass sie wieder Sicherheit, Vertrauen, Trost und sichere Grenzen erleben lernen. Im Laufe der Zeit versuchen wir zusammen mit den Kindern weitere Personen aus ihrem direkten Umfeld zu finden. Dieses können Nachbarn, Familienmitglieder, Erzieher, Lehrer usw. sein.

Weitere Ziele:

  • Aufklärung der Kinder und Jugendlichen über Suchtkrankheit und Suchtmittelkonsumerfahrungen
  • Prävention von Drogenkonsum/ übermäßigem Alkoholkonsum

Projekte des Vereins:

  • Suchtpräventive, kreative Kindergruppenangebote für Kinder aus alkoholbelasteten Familien (Bsp. Theatergruppenangebot, Musikgruppenangebot)
  • Eltern-Kind Seminar: Im Rahmen unserer Kindergruppen veranstalten wir vierteljährlich ein Seminar für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern. Zusammen wollen wir neue Erkenntnisse aus dem Blickwinkel des anderen sammeln. Auch Kinder die nicht in unseren Gruppen sind können gerne teilnehmen.(Informationen auf Anfrage)
  • Eltern-Selbsthilfegruppe: Angeleitete Selbsthilfegruppe für Eltern aus alkoholbelasteten Lebensgemeinschaften
  • Fachveranstaltungen: Fachberatung, Schulveranstaltungen, etc.

Kontakt:

Such(t)- und Wendepunkt e. V.
Koppel 55
20099 Hamburg
Tel.: 040/244 241 80
E-Mail: info@suchtundwendepunkt.de
Internet: http://www.sucht-und-wendepunkt-ev.de